Bezirksdelegiertenversammlung 2021

Liebe Schützenschwestern und -brüder,

es ist noch lange hin, aber ich lebe persönlich in der Hoffnung, dass wir mit Impfungen, neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen, Verhaltensweisen, wärmeren Temperaturen und anderen Möglichkeiten auch wieder schönere Zeiten erleben werden !
Diese Hoffnung im Sinn, gehe ich davon aus, dass wir auch in der Lage sein werden, vielleicht noch mit Einschränkungen, aber dennoch, eine Bezirksdelegierten-versammlung 2021 durchführen zu können.
In 2020 sind viele Jahreshauptversammlungen, nicht nur in Schützenvereinen, ausgefallen und die verantwortlichen Vorstände müssen sich Gedanken machen, wie sie ihren rechtlichen Verpflichtungen nachkommen. Insofern werden sich wahrscheinlich und je nach Corona-Situation gewisse terminliche Engpässe ergeben. Daher haben wir unsere Bezirksdelegiertenversammlung bereits jetzt festgelegt, um euch eure weiteren Planungen zu vereinfachen.

  26. März 2021, in Butzbach  

Es ist mit dem Butzbacher Vorstand vereinbart, dass wir bei Bedarf den 50m-Stand benutzen können. Dieser ist beheizbar, hat eine ordentliche Belüftungsanlage und wir können in jedem Fall ausreichende Abstände voneinander einhalten. Vielen Dank dafür! Die Einladung mit Tagesordnung geht euch zu gegebener Zeit frist- und formgerecht zu, den Termin könnt ihr bereits blocken. Ich hatte mir mein erstes Jahr als Bezirksschützenmeister auch anders und mit schöneren Beschäftigungen als Corona und Notbetrieb im Schießsport vorgestellt, aber manchmal kommt´s halt anders, als man denkt. Vielleicht wählt ihr mich ja nochmals….  
Um es vorweg zu nehmen: nein, es gibt noch keine Aussagen, wie es mit Rundenwettkämpfen und Meisterschaften weiter geht. Planungen laufen und unser Sportleiter, Rundenwettkampfleiter und die Referenten werden euch informieren, sobald etwas absehbar ist. Sorry !!!
Ich möchte mich bei euch allen bedanken für eure Arbeit in den Vorständen der Vereine, für eure Arbeit im Schießbetrieb eurer Vereine, in der Jugendarbeit, in der Bewirtung, beim Unterhalt der Schützenhäuser und Schießanlagen, bei allen sonstigen anfallenden Arbeiten und ganz besonders für euer Durchhaltevermögen in dieser schweren Zeit, die uns allen doch viel Enthusiasmus abverlangt, allem Aufwand und dem Schießsport treu zu bleiben! Besonders erwähnen möchte ich hierbei auch die Schützenschwestern und -brüder im Bezirksvorstand. Wir haben Vorstandsitzungen abgehalten, im Freien und unter Corona-Bedingungen!   Vielen herzlichen Dank !!!
Ich wünsche euch eine schöne Vorweihnachtszeit, frohe Weihnachten (soweit unter Corona und mit diesen Kontaktbeschränkungen möglich) und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches und besseres 2021, als 2020 für viele vielleicht war !  

Schützt euch und eure Angehörigen und bleibt vor allen Dingen gesund !!!

Viele Grüße, Ralf

Jahrgangsschießen 2020

Bei dem am Samstag, den 26.09.2020 in Frankfurt ausgetragenen
Jahrgangsschießen hat sich unser Nachwuchs tapfer geschlagen.

Ergebnisse Luftpistole

Jugendklasse der Landeskaderschützen
Kai Dieter Winter, SV Ebersgöns, 345 Ringe, 6. Platz

Jugendklasse 1 w Jahrgang 2004
Samira Lauterbach, SV Ebersgöns, 305 Ringe, 3. Platz
Nathalie Böhm, SV Ebersgöns, 265 Ringe, 4. Platz

Jugendklasse 2 m Jahrgang 2005
Max Trupp, SV Nieder-Florstadt, 320 Ringe, 1. Platz

Schülerklasse 1 m Jahrgang 2006
Jannik Sonsalla, SV Nieder-Florstadt, 123 Ringe, 5. Platz

Schülerklasse 2 w Jahrgang 2007
Marie Zobel, SV Assenheim, 160 Ringe, 2. Platz

Ergebnisse Luftgewehr

Schülerklasse 1 w Jahrgang 2006
Fabienne Sebastian, SV Ebersgöns, 170 Ringe, 8. Platz


Hier die komplette Ergebnisliste!

Rundenwettkämpfe Luftdruck

Liebe Sportfreunde,

mit den letzten Lockerungen der Hessischen Landesregierung zur Corona-Pandemie, zum 1. August 2020 können nun auch die Rundenwettkämpfe wie gewohnt, in altbekannter Weise, durchgeführt werden.
Nur bei den Luftdruck-Hessenligen soll es erst einmal bei Einzelwettkämpfe bleiben.

Zumindest auf den Schützenständen gibt es keine Abstandsregelungen mehr, so dass Wettkämpfe wieder „normal“ durchgeführt werden dürfen.
Aufpassen müssen wir in den Aufenthaltsbereichen. Hier gelten nach wie vor die behördlich angeordneten Abstandsregeln. Eventuell muss man hier Wettkämpfe zeitlich etwas staffeln, damit hier diese Abstandsregeln eingehalten werden können.

Natürlich sind überall die vorgegebenen Hygieneregeln einzuhalten.

Dem wollen wir folgen, soweit es keine neuen Einschränkungen oder Vorschriften gibt.